Knauf Integral Knauf Integral

GIFAFLOOR

Weiter

GIFAfloor Flächenhohlboden - Standfest am Boden

GIFAfloor Flächenhohlboden
Wenn es um Zeitersparnis bei der Verlegung geht.

Sie haben es eilig, Ihr Bauvorhaben umzusetzen? Dann ist der Flächenhohlboden von Knauf Integral genau die richtige Wahl!

Durch die hohe Verlegeleistung ermöglicht dieser einlagige Flächenhohlboden schnellste Bauabwicklung. Jederzeit zugänglich wird die Installation durch die sofortige oder spätere Kombination mit Knauf Integral GIFAfloor DB, zum Beispiel im Bereich von Fluren oder als Installationstraße. Zur Wartung oder Nachversorgung des unterflur verlegten Leitungsnetzes lassen sich auch nachträglich Elektranten, Auslässe und Revisionsöffnungen an jeder beliebigen Stelle des Bodens einbauen. Selbstverständlich kann die Montage von Trockenbauwänden auf dem GIFAfloor FHB erfolgen.

Der Konstruktionsaufbau des Systems F181 besteht aus einlagig auf Stahlstützen verlegten GIFAfloor FHB Gipsfaserelementen im Format 600 x 1200 mm.

Die Elemente werden versetzt verlegt und sind mit ihrer plan geschliffenen Oberfläche über Nacht für nahezu jeden Oberbelag bereit.

Sie haben Standarddicken von 25, 28, 32 und 38 mm und sind mit einer Nut-/Federkante ausgestattet.

Die individuell justierbaren Stützen werden meistens im Raster von 600 x 600 mm mit dem Rohboden verklebt.

Der einlagige GIFAfloor Flächenhohlboden eignet sich besonders für verschnittintensive und kleine Räume.

Flächenhohlboden 2-lagig
Wenn es um sensible Oberbeläge geht

Zur Gestaltung Ihres Raumkonzepts mit empfindlichen Naturstein- oder Keramikböden benötigen Sie die passende Unterbodenkonstruktion? Setzen Sie hier auf den GIFAfloor FHBplus! Durch seinen zweilagigen Aufbau hat dieses Bodensystem keine Kreuz- oder durchgängigen Fugen und bietet den höchsten Gehkomfort. Durch Änderung der Dicke und/oder Dichte der zwei Lagen lässt sich dieser Boden für jede Lastklasse dimensionieren. Jederzeit zugänglich wird die Hauptversorgung durch die sofortige oder spätere Kombination mit Knauf Integral GIFAfloor DB, zum Beispiel im Bereich von Fluren. Die Montage der zweiten Lage kann mit zeitlichem Abstand erfolgen. So dient die erste Lage den anderen Gewerken schon als Montage- und Transportebene. Der Konstruktionsaufbau des F182 besteht aus zweilagig auf Stahlstützen verlegten GIFAfloor Gipsfaser-Elementen im Format 600 x 1200 mm.

Die individuell justierbaren Stützen werden meistens im Raster von 600 x 600 mm mit dem Rohboden verklebt.

Die Tragelemente sind mit einem Nut-Feder-Profil ausgerüstet und haben eine Mindestdicke von 25 mm.

Die 13 bzw. 18 mm dicken LEP Elemente der zweiten Lage sind mit Stufenfalz ausgestattet und werden vollflächig mit den Elementen der tragenden Ebene verklebt.

Zur Wartung oder Nachversorgung des unterflur verlegten Leitungsnetzes lassen sich auch bei diesem System nachträglich an jeder beliebigen Stelle des Bodens Elektranten, Auslässe und Revisionsöffnungen einbauen.